Fotowettbewerb ”Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte!”

Die Gewinner stehen fest…

Im Rahmen des Programms wurde im Zeitraum vom 01. Juli bis zum 04. September 2017 ein Fotowettbewerb unter dem Motto „Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte!“ durchgeführt. Jeder  hatte die Möglichkeit ein Foto einzuschicken, welches auf verschiedene Art und Weise die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Dänemark widerspiegelt und/oder den Natur- und Kulturraum der Programmregion sowie die „EU im Alltag“ darstellt.

Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Innerhalb der 2 Monate haben uns 44 Fotos erreicht, welche von den vier Vorsitzenden des Interreg-Ausschusses – Simone Lange, Peter Sönnichsen, Hans Philip Tietje und Bøje Winther – bewertet wurden. Und jetzt stehen die Gewinner fest.

Die Gewinnerbilder wurden am 21. September zum European Cooperation Day 2017 veröffentlicht.

„Vielfalt, Miteinander und doppelte Chancen sind bei uns gelebter Alltag und machen die sowohl äußere als auch innere Schönheit unserer deutsch-dänischen Grenzregion aus. Den Teilnehmer/innen des Fotowettbewerbs ist es gelungen, diese Schönheit, die in zahlreichen, wertvollen Momenten zum Ausdruck kommt, einzufangen und eindrucksvoll festzuhalten!“, so Simone Lange, Oberbürgermeisterin der Stadt Flensburg.

Die deutsch-dänische Zusammenarbeit ist der Dreh- und Angelpunkt bei Interreg Deutschland-Danmark und allen bisher genehmigten Projekten. Dies ist auch bei der Auswahl der Gewinnerfotos deutlich erkennbar. Doch auch der Natur- und Kulturraum der Programmregion, der die beiden Länder auf verschiedenste Weise verbindet, kommt nicht zu kurz.
So sagt Peter Sönnichsen, Kreispräsident von Plön: „Menschen und Natur sind ursprüngliche Faktoren der deutsch-dänischen Zusammenarbeit – die Gewinnerfotos zeigen beides in beeindruckender Form. Vielen Dank an die Organisatoren und Teilnehmer dieses tollen Wettbewerbs!“

Gewonnen hat den Fotowettbewerb Karsten Sörensen mit seinem Bild „Deutsche und dänische Rettungskräfte“. Karsten Sörensen gewinnt einen Gutschein im Wert von 200,00 Euro.

„Das Gewinnerbild zeigt für mich den Kern der deutsch-dänischen Zusammenarbeit. Wir können stärker sein, wenn wir zusammenstehen. In diesem konkreten Beispiel gibt dies einen Wert und Sicherheit für die Bürger im Grenzland, wenn Ambulanzen und andere Rettungsdienste zusammenarbeiten, um in Notsituationen zu helfen – unabhängig davon, von welcher Seite der Grenze sie kommen“, begründet Hans Philip Tietje, Regionsratsmitglied der Region Syddanmark, das Gewinnerbild.

„Mir hat es sehr großen Spaß gemacht, an dem Fotowettbewerb teilzunehmen. Ich bin ein Verfechter der deutsch-dänischen Zusammenarbeit, was insbesondere die Arbeit von Notarzt, Rettungsdienst und den Einsatz grenzüberschreitender, feuerwehrtechnischen Zusammenarbeit betrifft. Ein Notarzt hat mir mal gesagt, wer hilft, hat Recht. Eine schnell Hilfe über die Grenze hinaus kann Leben retten – der kurze Weg zum Patienten ist vielmals entscheidend über Leben und Tod“, sagt Karsten Sörensen. „Meinen Preis möchte ich daher auch an den Nachwuchs der Feuerwehren im deutschen und dänischen Bereich spenden, damit ein kleiner Beitrag für die Jugendfeuerwehren geleistet werden kann. Die Jungen und Mädchen sind bald schon die Retter von morgen“, fährt er fort. Karsten Sörensen hat sich dazu entschieden 100€ an beispielsweise die Jugendfeuerwehren in Pattburg und Flensburg-Jürgensby zu spenden.

Doch auch die anderen 3 Gewinner haben mit ihren Bildern die Vorsitzenden des Interreg-Ausschusses überzeugen können und die Kernaussage des Fotowettbewerbs getroffen.

Der 2. Platz geht an: „Together we are stronger“ von Peter Grove Andreasen (Gutschein im Wert von 150,00 Euro)

„Wir wollten mit unserem Foto den besonderen ‚JUMP Spirit‘ zeigen, die Freude an den gemeinsamen grenzüberschreitenden Aktivitäten. Dieses Foto ist auf unserer ‚JUMP & BIKE‘ Tour an der deutsch-dänischen Grenze zwischen Niebüll und Bov enstanden“, erzählt Marion Naumann, Projektmitarbeiterin im JUMP-Projekt.

 

 

 

 

Der 3. Platz geht an: “Ein Steinbock” von Michael Holtz (Gutschein im Wert von 100,00 Euro)

„Fantastisch. Das ist das erste Mal, dass ich an einem Fotowettbewerb teilnehme und dann gewinne ich sogar. Das ist toll“, klingt es laut Michael Holtz. „Ich möchte mich herzlich bei euch dafür bedanken, dass ihr Projekte unterstützt, die ein gegenseitiges Verstehen fördern“, fährt er fort.

 

 

 

Und der 4. Platz geht an: „Ein Ausblick, viele Blickwinkel“ von Daniel Grasenack-Tente (Geschenkkorb im Wert von 50,00 Euro)

Auch Daniel Grasenack-Tente freut sich, dass er mit seinem Bild den Geschmack des Ausschusses getroffen hat – „Es ist spannend auch die Botschaft hinter den anderen Gewinnerbildern zu sehen!, klingt es laut ihm.

 

 

 

 

 

 

Es freut mich, dass die Gewinner des Fotowettbewerbs es geschafft haben, die gute und fruchtbare Zusammenarbeit einzufangen, von der Deutschland und Dänemark tagtäglich profitieren. Die Länder werden durch eine schöne Natur und einer gemeinsamen Geschichte verbunden. Für mich ist dies die Grundlage für unsere grenzüberschreitenden Projekte, um so gemeinsam unsere Region weiter zu entwickeln“, bringt es Bøje Winther, Regionsratsmitglied der Region Sjælland, mit diesen Schlussworten auf den Punkt.

Auch wir gratulieren den Gewinnern und bedanken uns bei allen Teilnehmern.