Die Interreg-Karawane zieht weiter

Der nächste Halt unserer Interreg-Karawane steht bevor. Am 10. Oktober besucht die Interreg-Karawane Rendsburg und wird am Theatervorplatz/Jungfernstieg zu finden sein. Die Interreg-Projekte Benefit4Regions, InProReg und UNDINE II werden gemeinsam mit Repräsentanten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rendsburg und Mitarbeiter des Interreg-Sekretariates vor Ort sein, um sich mit Bürgern über die fruchtbare deutsch-dänische Zusammenarbeit zu unterhalten.

Beim ersten Halt der Interreg-Karawane in Apenrade kamen viele interessierte Bürger vorbei, um mehr darüber zu erfahren, wie über die Grenze hinweg zusammen gearbeitet wird. Dieses Mal ist Rendsburg an der Reihe, wo wir mit einem Informationsstand mit verschiedensten Merchandisematerialien, Projektakteuren und vieles mehr für Sie bereit stehen. Lesen Sie mehr über das Event im dänischen Apenrade hier.

Die Interreg-Karawane ist eine neue Initiative, die darauf abzielt, dass wir – Interreg Deutschland-Danmark – mit ausgewählten Projekten in der ganzen Programmregion herumreisen. Unser Ziel ist es, näher an die Bevölkerung zu kommen, um zu vermitteln, womit sich Interreg konkret beschäftigt. Kurz gesagt möchten wir die Resultate unserer bald ungefähr 4-jährigen Leistung im grenzübergreifenden Bereich zeigen.