Gesucht: Sekretariatsleiter/in für Interreg Deutschland-Danmark

Interessieren Sie sich für eine interessante Führungsposition, die Ihr gutes Verständnis u. A. von grenzüberschreitender regionaler Zusammenarbeit herausfordert? Dann könnte diese befristete Stelle als Sekretariatsleiter/in für Interreg Deutschland-Dänemark das Richtige für Sie sein.                                                                 

Ihre Aufgabe

Als Sekretariatsleiter/in haben Sie die Gesamtverantwortung für die Planung und Organisation der Aktivitäten des Interreg-Sekretariats, einschließlich des Tagesgeschäfts und der Fortentwicklung innerhalb des vom Interreg-Ausschuss vorgegebenen Rahmens.

In Ihrer Führungsposition gewährleisten Sie eine reibungslose tägliche Aufgabenwahrnehmung in einem wechselvollen deutsch-dänischen Umfeld durch klare Vorgaben an die 9 Vollzeitmitarbeiter und 2 studentischen Hilfskräfte und setzen sich für optimale Rahmen für die Zusammenarbeit mit den deutschen und dänischen Programmakteuren ein.

Zudem ist es wichtig, dass Sie den weiteren Ausbau der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Verwaltungsbehörde, dem Interreg-Ausschuss und den 11 Programmpartnern als Schwerpunkt betrachten und hinsichtlich der sekretariatsseitigen Betreuung von Projektakteuren im gesamten Pro–grammgebiet eine Gleichbehandlung gewährleisten.

Es handelt sich somit um eine taktische und strategische Position, in der ein wesentlicher Teil der Arbeit in der Führung eines Bereichs von politischem und öffentlichem Interesse und zudem mit vielfältigen Wünschen und Erwartungen besteht.

Ihr Hintergrund

Zur Sicherstellung der bestmöglichen Prämissen ist es:

  • eine Voraussetzung für die zu leistenden Aufgaben, dass Sie Deutsch und Dänisch auf hohem Niveau in Wort und Schrift beherrschen;
  • wichtig, dass Sie Führungserfahrung in Kombination mit fundierter Erfahrung mit EU-Förderprogrammen, einschl. Interreg, mitbringen;
  • entscheidend, dass Sie über ein hohes Maß an politischem Verständnis und Erfahrung aus einem politischen Kontext verfügen, in dem u. A. politisch zusammengesetzten Ausschüssen zugearbeitet und die Zusammenarbeit mit den Medien gepflegt wurde;
  • unsere Erwartung, dass Sie über eine einschlägige Hochschulausbildung sowie ausgeprägte analytische Fähigkeiten und ein gutes Verständnis in Finanzfragen verfügen und in der Lage sind, komplexe fachliche, administrative und wirtschaftliche Belange im Überblick darzu–stellen;
  • von sehr großem Vorteil, wenn Sie eingehende Kenntnisse deutscher und dänischer Verwaltungs-, Rechts- und Kulturbelange hätten. Gleiches gilt für die Kenntnis lokaler und regionaler Strategien, Akteure und Entwicklungsprozesse im gesamten Programmgebiet.

Darüber hinaus wird es gern gesehen, wenn Sie wissbegierig und daran interessiert sind, sich fachlich auf dem Laufenden zu halten und Ihre persönlichen Managementkompetenzen weiterzuentwickeln.

Ihr Profil

Ihr Führungsstil ist kooperativ, aufgeschlossen, kommunikativ, integrativ, beteiligend und auf Wissensaustausch als ‚rotem Prioritätsfaden‘ ausgerichtet. Dies gilt gleichermaßen für das Zu–sammenspiel mit Programminteressenten und Sekretariatsmitarbeitern.

Zudem sollten Sie eine flexible und zugängliche Arbeitsform pflegen, vertrauensbildend wirken und eine natürlichen Autorität und Durchsetzungskraft ausstrahlen, die Klarheit in Bezug auf Ziele, Richtung, Prioritäten und Entscheidungen schafft.

Außerdem wird von Ihnen diplomatisches Geschick und die Fähigkeit zur Berücksichtigung vieler – oftmals gegensätzlicher – politischer und institutioneller Interessen sowie zur Schaffung und Wahrung gegenseitigen Vertrauens und Anstands auch in brisanten Situationen erwartet.

Über uns

Interreg Deutschland-Danmark nahm seinen Anfang 2014. Hinter dem Programm stehen 11 Partner, und zwar die Regionen Seeland und Süddänemark, die Kreise Nordfriesland, Schleswig-Flensburg, Rendsburg-Eckernförde, Ostholstein und Plön sowie die kreisfreien Städte Kiel, Flensburg, Neumünster und Lübeck.

Das Interreg-Sekretariat, das organisatorisch zur Region Süddänemark gehört, ist mit seiner geografischen Lage weniger als 300 Meter vom Grenzübergang Krusau-Kupfermühle ein Symbol für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit.

Mit mehr als 25.000 Mitarbeitern ist die Region Süddänemark einer der größten Arbeitgeber Däne–marks. Die Geschäftsfelder umfassen die Bereiche Gesundheit, Psychiatrie und Soziales sowie Regionalentwicklung.

Als Organisation sind wir stets bestrebt, dem Menschen als Ganzes seinen Raum zu bieten. Zu unserem Selbstverständnis im Alltag gehört, dass Arbeit und Privates gleichermaßen gut funktionieren sollen. Ebenso legen wir Wert auf fachliche und persönliche Weiterentwicklung und möchten unseren Mitarbeitern die zur Leistung ihrer Aufgaben notwendigen Kompetenzen ermöglichen.

Wir bieten Ihnen…

eine interessante und grenzenlos herausfordernde Tätigkeit mit der Führung fachlich versierter Mit–arbeiter in einem durch einen positiven, informellen und humorvollen Umgangston geprägten Umfeld, das die verschiedenen Sprachen und Kulturen des Grenzlandes widerspiegelt.

Ihre Einstellung erfolgt durch die Region Süddänemark, Bereich Regionalentwicklung, in Vejle. Der tägliche Arbeitsplatz befindet sich im Interreg-Sekretariat in Krusau/Kruså.

Es handelt sich um eine befristete Stelle bis einschl. 31.12.2023

– im Zeitraum 01.11.2019 – 31.12.2021 in Vollzeit (37 Std.), im Zeitraum 01.01.2022 – 31.12.2023 in Teilzeit (18½ Std.).

Weitere Informationen

Sehr viel mehr über das Interreg-Sekretariat und nähere Erläuterungen zu den Arbeitsaufgaben und Erwartungen finden Sie im Stellen- und Anforderungsprofil, herunterladbar über den Link: Stellen- und Anforderungsprofil.

Informationen außerdem auf der Homepage von Interreg Deutschland-Danmark: https://www.interreg5a.eu/

Gern können Sie sich ggf. wegen weiterer Informationen zur ausgeschriebenen Stelle auch an Konzerndirektor Jørgen Bjelskou wenden – Tel. +45 30 36 79 10.

Ihre Bewerbung…

reichen Sie bitte bis Mittwoch d. 4. September ein. Wir planen eine erste Gesprächsrunde für Freitag d. 13. September und ggf. eine zweite Montag d. 16. September. In der Zeit dazwischen werden Sie ggf. um die Absolvierung von Tests gebeten.

Ansonsten unterliegen Vergütung und Beschäftigungsverhältnis dem geltenden Tarifvertrag.

Bewerben Sie sich über folgenden Link: Antragsformular.