loader image
Projekte > carpe DIEM

carpe DIEM

Fördersumme

1.554.387 €

Laufzeit

01.04.2016 – 30.09.2019

Leadpartner

Mads Clausen Institut (MCI)

Projektbeschreibung

Eine der größten künftigen Herausforderungen für unsere Energieversorgungssysteme wird das Decken von Bedürfnissen der exponentiell steigenden Weltbevölkerung im Zuge sinkender Vorkommen fossiler Energieträger sein. Dieses Projekt fokussiert die effiziente Steuerung von Energieflüssen in Gebäuden und Gebäudegruppen aus lokalen regenerativen Energiequellen, um unter Verwendung eines Energie-Management-Systems zwischen Energiequellen und -lasten den lokalen Energiebedarf zu decken. Dies wird den Nutzungsgrad lokaler Energiequellen erhöhen und die Abhängigkeit von zentraler Energieversorgung aus fossilen Quellen mindern. Das Bündeln und Steigern der Nutzungseffizienz lokal verfügbarer Energie senkt den CO2-Ausstoß, reduziert Lasten mit Energiebedarf und vermeidet Verluste durch lange Energieübertragungswege. Ein Hauptaugenmerk gilt den Unternehmen der Region und deren sehr spezifischen Energieverhaltensmustern und Versorgungsstruktur, bedingt durch viele sowohl durch landwirtschaftlich oder durch Tourismusunternehmen geprägte Räume.


Resultate

  • Analyse der regionsspezifischen energiebezogenen Verbrauchs- und Erzeugungsmuster
  • Entwicklung eines intelligenten Energie-Management-Systems
  • Kompetenzen in der intelligenten Energienutzung bündeln und verstärken
  • eine umsichtigere Nutzung von Energie fördern und das Bewusstsein über dafür verfügbare Technologien schärfen

Projektdetails

  • Priorität 2.1 - Nachhaltige Entwicklung

    Erhaltung und den Schutz der Umwelt und Förderung der Ressourceneffizienz, Priorität 2.1: Entwicklung neuer grüner Lösungen zur optimierten Ressourcen- und Energienutzung
  • Förderfähige Gesamtkosten des Projekts
    2.690.688 Euro

Projektname

Distributed Intelligent Energy Management for the Interreg5a region – carpeDIEM

Social Media

Sie haben eine Projektidee?

Für Akteure

Zu den Daten >