loader image
Projekte > FRESH

FRESH

Netzwerkprojekt

FRESH” ist ein Netzwerkprojekt.

Fördersumme

87.533 €

Projektlaufzeit

01.04.2021 – 31.03.2022

Leadpartner

EUROPA-UNIVERSITÄT FLENSBURG

Projektbeschreibung

Unser weltweites Öko- und Klimasystem steht in wechselseitigen Beziehungen zu unserer Übernutzung von Ressourcen innerhalb des Ernährungs- und Konsumverhaltens. Fokussierend ist hier die schwindende Biodiversität zu betrachten, welche nicht zuletzt aus einer Überbeanspruchung des Bodens resultiert. Circa ein Viertel aller Treibhausemissionen weltweit sind auf Bodenerosionen sowie ein klimaschädliches Ernährungsverhalten zurückzuführen. Die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung sind politische Zielsetzungen der Vereinten Nationen (Agenda 2030), die der Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene dienen sollen, bilden für das FRESH-Projekt die politischen Rahmenbedingen. Weitere Handlungsempfehlungen finden sich im aktuellen IPCC‐Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme. Trotz aller politischen Bestrebungen sind deutliche Probleme in der konkreten Umsetzung erkennbar. So gehen in Deutschland insgesamt über 12 Mio. Tonnen Nahrungsmittel jährlich in Privathaushalten verloren. Diese Fakten verlangen nach Maßnahmen eines verbesserten Managements entlang der Wertschöpfungskette, nachhaltigere Strategien, veränderte Konsumgewohnheiten sowie eine Integration des Knowhows in die Bildungssysteme und Haushalte.

Da sich die Rolle der Familie als primäre Sozialisationsinstanz für das persönliche Ess-, Trink-, Gesundheits- und Konsumverhalten aber stark verändert hat, fand in den letzten Jahren eine Verschiebung dieser Aufgaben in schulische und außerschulische Institutionen statt. Die Ernährungsbildung findet somit immer weniger im elterlichen Haushalt statt, sondern zu einem Großteil in außerhäuslichen Umgebungen. Dieser Lebensweltansatz ermöglicht formale und informelle Bildungsprozesse für Heranwachsende.  


Resultate / Ziele

  • Aufbau eines deutsch-dänischen sektorübergreifenden Food-Netzwerks
  • Entwicklung innovativer Bildungsansätze sowie Perspektiven für eine zukünftige Netzwerk- und Zusammenarbeit
  • Förderung gesellschaftlicher Teilhabe von Bürger*innen
  • Identifikation gemeinsamer Bedarfe und Fragestellungen des Netzwerkes
  • Entwicklung theorie- und praxisbezogener Klimakonzepte
  • Stärkung klimafreundlicher Transformationsprozesse durch Möglichkeiten neuer Beteiligungsformate

Projektdetails

  • Priorität 3.2 - Arbeitsmarkt, Beschäftigung & Ausbildung

    Förderung von Beschäftigung und Mobilität der Arbeitskräfte, Priorität 3.2: Erweiterte Ausbildungsmöglichkeiten
  • Förderfähige Gesamtkosten des Projekts
    113.648 Euro

Projektname

FOOD RESTORE ENVIRONMENT for SUSTAINABILITY & HEALTH – innovatives Netzwerk für Bildung und Ausbildung im Kontext einer klimafreundlichen Ernährung

Downloads

  • Folgt bald

Lesen Sie mehr

Sie haben eine Projektidee?

Hier bekommen Sie mehr Informationen >