loader image
Projekte > MSU

MSU

Netzwerkprojekt

MSU” ist ein Netzwerkprojekt.

Fördersumme

99.000 €

Laufzeit

01.10.2020 – 30.09.2021

Leadpartner

Sjællands Univeristetshospital

Projektbeschreibung

Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Ursachen für einen vorzeitigen Tod oder von Folgekrankheiten. Eine schnelle Behandlung ist für die Genesung unerlässlich. Eine der wichtigsten Herausforderungen für einen raschen Beginn der Behandlung ist die große Entfernung zwischen Bürger und Krankenhaus, insbesondere in Gebieten wie der Region Seeland und dem Bundesland Schleswig-Holstein. Um dies zu ändern, muss daran gearbeitet werden, die spezialisierte Behandlung mit einer sogenannten „Mobile Stroke Unit (MSU)“ schneller zur Verfügung zu stellen. Im Interreg-Netzwerkprojekt „Mobile Stroke Unit (MSU)“ untersuchen die Krankenhäuser in Lübeck und dem dänischen Roskilde, ob sie gemeinsam ein Projekt zum Testen eines Krankenwagens mit einem mobilen Gehirnscanner entwickeln können.


Resultate/ Ziele

  • Aus dem Netzwerkprojekt entsteht ein Projekt, das mindestens im südlichen Teil Dänemarks einige der bedeutendsten Verbesserungen bei der Behandlung von Schlaganfällen in den letzten 30 Jahren bewirken wird. Umgekehrt wird das Projekt für Lübeck und Umgebung dazu beitragen, die Vorteile eines einfacheren Systems für den Umgang mit Schlaganfällen zu verdeutlichen.
  • Mit dem MSU-Projekt wird ein Setup entwickelt und getestet, durch das sich mehr Menschen von einem Schlaganfall gut erholen sollen. Gleichzeitig wird gemeinsam das Bewusstsein für Schlaganfälle geschärft und damit eine der bedeutendsten Verbesserungen der öffentlichen Gesundheit im Bereich der Gehirnerkrankungen erzielt.

Projektdetails

  • Priorität 1 - Innovation

    Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation
  • Förderfähige Gesamtkosten des Projekts
    132.000 Euro

Projektname

MSU – Mobile Stroke Unit

Downloads

  • Folgt bald

Sie haben eine Projektidee?

Hier bekommen Sie mehr Informationen >