Priorität 1 – Innovation

Die Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation ist von hoher Bedeutung für die Programmregion.

Innerhalb dieser Priorität können Projekte zur weiteren Stärkung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten und zur noch besseren Ausnutzung der Forschungsergebnisse beitragen.
Ebenso können Projekte mit Hinblick auf nachhaltigen Wachstum, beispielsweise durch Innovation im Bereich erneuerbare Energien, sowie den weiteren Stärkepositionen der Region durchgeführt werden.

Ein starker Hochschul- und Forschungsstandort bietet zudem größeres Potenzial und höhere Attraktivität für hochqualifizierte Arbeitskräfte und Studenten.

Projekte im Bereich der Clusterentwicklung unter dieser Priorität wirken positiv auf Wachstum und Verbesserung der wirtschaftlichen Stärke. Das Gleiche gilt für die Entwicklung gemeinsamer Testeinrichtungen und -plattformen.

Erwartete Ergebnisse

  • Etablierte und weiterentwickelte grenz- und sektorübergreifende Netzwerke und Cluster in den Stärkepositionen des Programmgebietes
  • Verstärkte Nutzung und Weiterentwicklung von Test- und Co-Creation-Einrichtungen im Programmgebiet
  • Neuentwickelte Produkte und Serviceleistungen in den Stärkenpositionen der Region

Maßnahmenbereiche

Zusammengefasst sind in der Priorität 1 folgende Maßnahmen möglich und relevant:

a) Weiterentwicklung von Clustern und Netzwerkkooperationen
b) Entwicklung und Umsetzung innovativer Produkte
c) Identifikation, Entwicklung und Umsetzung von Aktivitäten, die dem Bau der Fehmarnbelt-Querung entspringen
d) Entwicklung, Stärkung und Bereitstellung von Test- und Co-Creation
e) Entwicklung von nachhaltigen Lösungen im Bereich Gesundheits- und Wohlfahrtsleistungen
f) Entwicklung und Umsetzung von Konzepten im Bereich Innovationsleitung und Veränderungsprozesse
g) Förderung von Entre- und Intrapreneurship