loader image

Interreg6A: Status und Erleichterungen fĂĽr Projektakteure

Die Programmpartner haben den Rahmen für unser Förderprogramm „Interreg Deutschland-Danmark 2021-2027“ für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit gesetzt. Das neue Programm wird mit ca. 93,6 Mio. € von der Europäischen Union unterstützt werden. Das gibt uns die Möglichkeit viele spannende und innovative Kooperationen in diesen thematischen Prioritäten zu fördern:

  • Priorität 1 – Eine innovative Region
  • Priorität 2 – Eine grĂĽne Region
  • Priorität 3 – Eine attraktive Region
  • Priorität 4 – Eine funktionelle Region

In Kürze können wir das Kooperationsprogramm bei der Europäischen Kommission einreichen. Die Genehmigung erwarten wir zu Jahresbeginn 2022. Bis dahin bereiten wir alles für einen reibungslosen Start des Programms vor. Wir schaffen die technischen, systemischen und personellen Voraussetzungen für die neue Förderperiode. Denn unser Interreg-Programm hält einige Neuerungen bereit. Darunter sind diese Vereinfachungen, die die Projektdurchführung erleichtern werden:

  • Einheitliche Förderquote von max. 65 %.
  • Weitreichend vereinfachte Kostenoptionen erleichtern die Budgetierung und Abrechnung von Projekten.
  • Schlankeres Antragsdokument.
  • In Anträgen und Berichten kann die englische Sprache benutzt werden.
  • Vorbereitungskosten und Projektabschluss werden bezuschusst.
  • Externe Projektevaluierungen wird es nicht mehr geben.
  • Die Verwaltungsbehörde prĂĽft zukĂĽnftig die Projektausgaben selbst und ersetzt damit die bislang beauftragten WirtschaftsprĂĽfer.
  • Eine neue Datenbank wird viele neue Funktionen bieten.

Wir werden diese und weitere Neuerungen in den kommenden Newslettern detaillierter beschreiben.

Nun besuchen wir zunächst die Programmregion und die Programmpartner, um über das Interreg-Programm und seine Möglichkeiten zu berichten. Ziel ist es, alte und neue Akteure zu erreichen und neugierig zu machen. Voraussichtlich ab November 2021 werden wir potenzielle Antragsteller auf dem Weg zur ersten Antragstellung beraten können. Denn nach einer KickOff-Veranstaltung im März 2022 steht für Mai 2022 bereits die erste Antragsfrist fest.