3 x 3 = 6 ?!?

Wir alle, unabhängig davon, woher wir kommen, wissen, dass Pippi Langstumpf sich verrechnet hat, denn 3 x 3 ergibt 9. Schon an diesem kleinen Beispiel wird die internationale Sprache der Mathematik deutlich – und genau dies nutzt das Projekt “MatKult – Mathematik Kultur mit Grenz-Wert“, um Menschen unterschiedlicher Alters- und Bildungsgruppen zusammen zu bringen.

Am Freitag, 10.5.2019, fand im Alsion in Sonderburg unter Begleitung des klassischen Trios „Tribato“ die deutsch-dänische Kick-Off-Veranstaltung des Projekts statt.

Tage Petersen, Regionsratspolitiker in der Region Süddänemark und Mitglied des Sonderburger Stadtrats, hob die Bedeutung der Mathematik und die Wichtigkeit gut ausgebildeter Nachwuchskräfte für die Region hervor. Claus Michelsen von der Süddänischen Universität und Karsten Keller von der Universität zu Lübeck gaben Einblicke in die Arbeitspakete des Projekts und verdeutlichten am Beispiel des vom Dänen Piet Hein entwickelten Soma-Würfels, wie eng räumliches Vorstellungsvermögen und Kreativität zusammenhängen.

Dass MatKult es aktiv angeht, junge Menschen für die Mathematik zu begeistern, wurde bei der Veranstaltung deutlich – während in der „roten Box“ im Alsion die offizielle Eröffnung stattfand, erweckten Schulkinder aus Flensburg und Düppel die Cafeteria zum Leben und lösten gemeinsam Aufgaben mit Mathebezug. Mathematik verbindet die Kulturen und hilft dabei, Grenzen zu überwinden – dies leben die Projektakteure von Beginn an. In den kommenden 3 Jahren werden eine Reihe weiterer spannender Mathe-Kultur-Aktivitäten und Veranstaltungen für  Bürgerinnen und Bürger aller Altersklassen durchgeführt werden.

3 x 3 ergibt zwar nicht 6, aber 2 + 2 kann mehr als 4 sein – nämlich dann, wenn Deutsche und Dänen gemeinsam an einem Projekt arbeiten und einen Mehrwert schaffen. Dass MatKult dies gelingen wird, steht außer Frage!

Erfahren Sie hier mehr über MatKult: www.matkult.eu