loader image
Projekte > GDI

German Danish Innovation

Fördersumme

1.181.861 €

Laufzeit

01.10.2019 – 30.09.2022

Leadpartner

Erhvervshus Sjælland

Projektbeschreibung

Kleine und mittlere Unternehmen nördlich und südlich der künftigen Festlandverbindung über den Fehmarnbelt haben derzeit nicht immer besonders viel Kontakt und arbeiten mit denen „auf der anderen Seite“ oft nicht zusammen. Die beiden Gebiete, nämlich (1) die Region Seeland und (2) die Region um Kiel / Lübeck / Ost-Holstein / Plön haben jeweils ca. 800.000 Einwohner. Diese Regionen sind auch dadurch gekennzeichnet, dass sich Unternehmen und Arbeitnehmer nördlich des Belts eher auf ihre Möglichkeiten in Kopenhagen / im Öresund konzentrieren, und südlich der Grenze Hamburg als der wichtigste Wirtschaftsmotor und Arbeitsmagnet gilt.

Das übergeordnete Ziel des deutsch-dänischen Innovationsprojekts (GDI) ist die Förderung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit über den Fehmarnbelt hinweg, um das gesamte Gebiet attraktiver zu machen. Dies soll dazu beitragen, Investitionen, Unternehmen und Siedlungen anzulocken, damit die Regionen eine positive wirtschaftliche und sozio-ökonomische Entwicklung erreichen.


Resultate

  • Kompetenzentwicklung in 135 kleinen und mittleren Unternehmen
  • Schwerpunkt sind der Lebensmittelsektor, die Zusammenarbeit auf See, die Grüne Wende, Medizin/ Biotechnologie, Tourismus und Logistik
  • Sprint-Strategien und regionale Analysen
  • Match-Making und Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Behörden und Experten über den Fehmarnbelt hinweg
  • 20 Produkte/ Dienstleistungen marktgeprüft, maßgeschneidert und exportbereit

Projektdetails

  • Priorität 1 - Innovation

    Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation
  • Förderfähige Gesamtkosten des Projekts
    1.969.769 Euro

Projektname

GDI – German Danish Innovation

Downloads

Sie haben eine Projektidee?

Hier bekommen Sie mehr Informationen >