loader image
Projekte > UNDINE II

UNDINE II

Fördersumme

1.098.103 €

Laufzeit

01.01.2017 – 31.12.2019

Leadpartner

Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND)

Projektbeschreibung

In den Anfängen des Programms wurde ein Projektberater aus dem Sekretariat mit folgendem Kommentar begrüßt: „Bezüglich der natürlichen Gegebenheiten der Programmgeografie würde es mehr Sinn ergeben, wenn die Sekretariatsmitarbeiter ein Rennboot anstelle eines Autos fahren würden“. Das ist nicht so verkehrt – einen Teil unserer Zeit verbringen wir schließlich damit, um die Ostsee herumzufahren. Jedoch sind diese Autofahrten, Dank der Aussicht über das Wasser, oft sehr schön. Nur ist es eine Sache, was man über dem Wasser sehen kann – eine ganz andere, was sich unter der Wasseroberfläche befindet. Das möchte UNDINE II herausfinden und dabei setzt das Projekt buchstäblich mitten in der Region an.


Resultate

  • Steigerung des Bewusstseins für die Schönheit der faszinierenden Unterwasserwelt durch regionspezifische Erlebnismöglichkeiten
  • Verbesserung der Zugänglichkeit der Unterwasserlebensräume z.B. durch Tauch- und Schnorchelkarte sowie App
  • Verstärkte öffentliche Präsens über Video und Infomaterial
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit mit neuen Angeboten für die Touristen

Projektdetails

  • Priorität 2.2 - Nachhaltige Entwicklung

    Erhaltung und den Schutz der Umwelt und Förderung der Ressourceneffizienz, Priorität 2.2: Verbesserte und gesteigerte Anzahl der grenzüberschreitenden Produkte im Bereich des nachhaltigen Kultur- und Naturtourismus
  • Förderfähige Gesamtkosten des Projekts
    1.464.137 Euro

Projektname

UNDINE II – Underwater DIscovery and NatureExperience

Der folgende Film vermittelt einen ersten Eindruck von der faszinierenden Welt unter Wasser in der Fehmarn-Belt-Region: von den verschiedenen Landschaften, Meeresbewohnern und Lebensgemeinschaften. Das Beste der Ostsee in einem Kurzfilm!
Mit der richtigen Ausrüstung und Einweisung ins Schnorcheln lässt sich eine ganz neue Welt entdecken! Im Avnø Fjord können neben diversen Ostsee-Arten auch Seegraswiesen und Algenwälder bewundert werden. Manchmal sind sogar Seehunde – und ihre Beutereste – unter Wasser zu beobachten!
Eingetaucht in die Besonderheiten der westlichen Ostsee: Der Kurzfilm konzentriert sich auf zwei Lebensräume, die in Strandnähe oft als Erstes auffallen, den Sandboden und die Seegraswiese, und vermittelt anschaulich ihre Besonderheiten.
Seegraswiesen beherbergen eine vielfältige Flora und Fauna und erfüllen als Laich- und Aufwuchsgebiet von Fischen und verschiedenen Wirbellosen eine wichtige Funktion. Sie stabilisieren den Untergrund und schaffen mit ihren dicht stehenden Seegrashalmen einen ganz eigenen Lebensraum.

Sie haben eine Projektidee?

Für Akteure

Zu den Daten >