loader image
Operationssaal während einer OP

BONEBANK

Website

Icon website
Nicht mehr verfĂĽgbar

Fördersumme

icon fördersumme
2.177.041 €

Laufzeit

icon laufzeit
01.09.2015 – 31.08.2020

Leadpartner

icon leadpartner
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
(Campus Lübeck – UKSH)

Projektbeschreibung

Derzeit werden bei Routine-Operationen am Knochen Knochenmark und -fragmente, die wertvolle Stammzellen enthalten, als Abfall verworfen. Stammzellen sind eine hochgeschätzte Ressource, sie können Leben retten – indirekt durch Krankheitsforschung und direkt durch Behandlung.  Das BONEBANK-Projekt will die Stammzellen mit neuen Instrumenten und Methoden gewinnen und in grenzĂĽberschreitenden Biobanken einlagern. Damit kann diese wertvolle Ressource fĂĽr therapeutische Zwecke oder fĂĽr die Erforschung neuartiger Therapien zur VerfĂĽgung gestellt werden.


infografik

Resultate

  • Entwicklung neuer Instrumente und Methoden zur Gewinnung von Stammzellen
  • Entwicklung eines grenzĂĽberschreitenden, gesetzeskonformen (GMP) Verfahrens fĂĽr die Entnahme, Lagerung, Nutzung und Qualitätskontrolle des Knochenmaterials
  • Entwicklung eines GMP-konformen Zellenprodukts
  • GrĂĽndung einer BONEBANK-Organisation
  • Aufbau eines Kompetenzatlas im Bereich Stammzellen in der deutsch-dänischen Grenzregion mit ĂĽberregionaler Strahlkraft

Projektdetails

  • Icon der Priorität 1: Eine Lupe
  • Priorität 1 - Innovation

    Stärkung von Forschung, technologischer Entwicklung und Innovation
  • €
  • Förderfähige Gesamtkosten des Projekts
    3.857.102 Euro

Projektname

GrenzĂĽberschreitende Biobank und Innovationsplattform fĂĽr Knochenmark-Stammzellen (BONEBANK)

Downloads

Interreg logo

Sie haben eine Projektidee?

FĂĽr Akteure

Zu den Daten >