loader image

Keine Neuigkeit mehr verpassen!

Möchten Sie immer „up to date“ sein? Dann abonnieren Sie gerne unseren Newsletter. Mit Ihrer Anmeldung nehmen Sie die Interreg-Datenschutzhinweise (hier) zur Kenntnis. Klicken Sie hier, um direkt zum Anmeldeformular zu gelangen oder stöbern Sie online hier in unserem Newsarchiv.


  • Die Interreg-Karawane erwacht aus ihrem Winterschlaf

    Die Interreg-Karawane erwacht aus ihrem Winterschlaf Nach einer arbeitsreichen Zeit mit Vorbereitung auf die Ausschusssitzung im Dezember erwacht die Interreg-Karawane am 10. Januar 2019 aus ihrem Winterschlaf. Dieses Mal wird es warm mit einem Dach über dem Kopf, da das Næstved Storcenter den Rahmen des 3. Interreg-Karawanen-Besuchs von 12:00-17:00 Uhr auf dem Kurts Torv bilden […]

    Mehr >

  • Finanz-News Nr. 3

    Finanz-News Nr. 3 – Dezember 2018 1. Neue Versionen der Testate Auf unserer Homepage unter https://www.interreg5a.eu/dokumente/fuer-pruefer/ finden Sie nun unsere neuen Versionen der Testate (Version 7, Dezember 2018) zum Download. Bitte beachten Sie, dass wir in den Testaten eine Ankreuzfunktion hinzugefügt haben, bei der Sie angeben müssen, ob in der Vergangenheit ein Fehler durch die […]

    Mehr >

  • Elternzeitvertretung, Nina Matthiesen

    Elternzeitvertretung, Nina Matthiesen In einem Grenzgebiet wie dem Deutsch-Dänischen mit einer Vielfalt von Sprachen und Dialekten wird uns die Welt mehrmals geschenkt und wir wechseln täglich hin und her zwischen Sprachen und Welten, wenn wir miteinander kommunizieren. Dies ist für mich ein wichtiger Aspekt für meine Arbeit im Interreg-Sekretariat. Ich bin auf einem Familienhof in […]

    Mehr >

  • Neue Projektberaterin Jane Guldbrand-Hansen

    Neue Projektberaterin Jane Guldbrand-Hansen Mein Name ist Jane Guldbrand-Hansen, ich bin 42 Jahre alt und komme aus Kolding. Ich bin als Cand.Mag. in Deutsch und Unternehmenskommunikation ausgebildet und habe die letzten 11 Jahre in der Abteilung für regionale Entwicklung in der Region Süddänemark in Vejle gearbeitet. Hier war ich erst im Interreg-Sekretariat des Vorgängerprogrammes „Interreg […]

    Mehr >

  • Lernen Sie unsere neue Kollegin Annika kennen

    Lernen Sie unsere neue Kollegin Annika kennen Mein Name ist Annika, ich bin 25 Jahre alt und wohne in Flensburg. Ich bin in Husum geboren und aufgewachsen, hier kommt auch ein Teil meiner Familie her,  während der andere Teil in Flensburg wohnt, wie mein Freund. Im Sommer habe ich meine Masterausbildung  in Webkommunikation – Interaktionsdesign […]

    Mehr >

  • 2,2 Mio. Euro Zuschuss für Interreg-Projekt soll Sprach- und Kulturbarrieren abbauen

    Mit einem Fokus auf Völkerverständigung und dem interkulturellen Austausch wurde das neue Projekt KursKultur 2.0 vom Interreg-Ausschuss genehmigt. Die Stadt Flensburg, der Kreis Schleswig-Flensburg und die Europa-Universität Flensburg führen das Kulturprojekt mit zahlreichen relevanten deutschen sowie dänischen Partnern durch.„Das neue KursKultur-Projekt vereint, weiterführt und weiterentwickelt eine Zusammenarbeit erfahrener Akteure aus Deutschland und Dänemark, die es sich zum Ziel gesetzt haben, gemeinsam ein verbessertes grenzüberschreitendes interkulturelles Verständnis mit Fokus auf authentische Begegnungen, Sprache, Kultur, Kulturerbe und Sport zu schaffen.”

    Mehr >

  • Christina, unsere Kommunikationsverantwortliche, geht in Elternzeit

    Christina, unsere Kommunikationsverantwortliche, geht in Elternzeit Das Jahr 2019 steht vor der Tür und dies bedeutet, dass über dem Interreg-Sekretariat in Kruså neue Winde wehen. Christina Ehlers, Kommunikationsverantwortliche des Sekretariats, sieht einem erfreulichen Familienzuwachs entgegen und geht ab dem 18. Januar 2019 in Elternzeit. Der Schreibtisch wird aber nicht leer stehen, da eine Vertretung bereits […]

    Mehr >

  • Demantec erhöht die Lebensqualität für Menschen mit Demenz

    Demantec erhöht die Lebensqualität für Menschen mit Demenz Welche konkreten Ziele erreichen Interreg-Projekte? Wie kommen die Projektergebnisse den Bürgerinnen und Bürgern in der Programmregion zu Gute? Wie können neue und starke grenzüberschreitende deutsch-dänische Netzwerke entwickelt werden? Das Projekt „Demantec –Demenz und innovative Technologien in Pflegeheimen“ gab bei seiner großen Abschlusskonferenz Ende November in Flensburg Antworten […]

    Mehr >

  • Interreg-Ausschuss genehmigt 8 Mio. Euro für neue Interreg-Projekte

    Interreg-Ausschuss genehmigt 8 Mio. Euro für neue Interreg-Projekte Am 12. Dezember 2018 traf sich der deutsch-dänische Interreg-Ausschuss in Nykøbing-Falster (Region Sjælland), um unter anderem eine Fördersumme in Millionenhöhe für neue Projekte zu genehmigen und die Zukunft des Interreg-Programmes zu besprechen. Insgesamt wurden drei neue Projekte genehmigt, die zusammen einen Zuschuss von ca. 6,3 Mio. Euro […]

    Mehr >

  • “Grenzenløs Barcamp” war ein voller Erfolg

    “Grenzenløs Barcamp” war ein voller Erfolg Lange Vorträge, langweilige Dias, ruhig sitzen und zuhören? – nein danke. Das war der Ausgangspunkt für das deutsch-dänische „Grenzenlos Barcamp“, welches im Gegensatz zu normalen Konferenzen dynamische und parallele Sessions im Angebot hatte, z.B. in Form von Vorträgen, Workshops oder offenen Diskussionen. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, von Session […]

    Mehr >

  • Pitching: präsentieren, lernen, inspirieren – kommunizieren!

    Pitching: präsentieren, lernen, inspirieren – kommunizieren! Es war ein Tag gefüllt von Inspiration und Interaktion, als am 4. Dezember das dritte Treffen in unserem Kommunikationsnetzwerk in Oldenburg im Kreis Ostholstein stattfand. Das Interreg-Sekretariat war für den Rahmen der Veranstaltung verantwortlich, während die 24 Teilnehmer aus über 20 Interreg-Projekten den Inhalt bestimmten. Schon in vorherigen Treffen […]

    Mehr >

  • Auf Wiedersehen, Antje!

    Auf Wiedersehen, Antje! Leider mussten wir uns im Oktober von einer weiteren Kollegin verabschieden. Antje Hellwig widmet sich nun einer neuen beruflichen Herausforderung in Hamburg, wo sie ihre Kompetenzen zum Thema Beihilfen gezielt anwenden und vertiefen kann. Antje war eine Kollegin der ersten Stunde im neuen Interreg 5A-Programm und hat bereits davor im ehemaligen West-Programm […]

    Mehr >

  • Leichteres Arbeiten in ELMOS

    Leichteres Arbeiten in ELMOS In den letzten Monaten konnten wir das ELMOS-System mit einigen Verbesserungen ausstatten, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Wichtigste und größte Hilfe zum leichteren Arbeiten in ELMOS ist die Vergleichsfunktion. Mit dieser Funktion ist es nun für die Projektpartner möglich, einzelne Antragsversionen und auch Berichtsversionen miteinander zu vergleichen. Ist die Funktion […]

    Mehr >

  • FURGY-Projekt erklimmt Siegertreppe in China

    FURGY-Projekt erklimmt Siegertreppe in China Bereits durch das grenzüberschreitende Element, welches das Programm Interreg Deutschland-Danmark ausmacht, können alle Interreg-Projekte als international bezeichnet werden. Doch was ist, wenn selbst China auf eines unserer Projekte aufmerksam wird und dieses sogar nach China einlädt? Das kann uns FURGY CLEAN, eines unserer Innovationsprojekte, verraten. Seit 10 Jahren findet Ende […]

    Mehr >

  • Interreg in den Medien

    Interreg in den Medien 659 Beiträge in den Medien der Programmregion. 659 Beiträge, die über den Mehrwert von Interreg berichten. 659 Beiträge, die Interreg den Bürgerinnen und Bürgern der Programmregion näher bringen. Und vermutlich noch 659 weitere Gründe, weshalb diese Zahl ein Grund zur großen Freude ist. Seit das Programm im März 2014 gestartet ist, […]

    Mehr >

  • Auf Wiedersehen und Dankeschön an eine tolle Kollegin

    Auf Wiedersehen und Dankeschön an eine tolle Kollegin In diesem Monat müssen wir von einer weiteren äußerst wertgeschätzten Kollegin Abschied nehmen. Maj-Britt Søgaard widmet sich ab Ende November neuen Herausforderungen. Maj-Britt ist seit dem Beginn im März 2014 beim Interreg Sekretariat in Kruså dabei, und war ein wichtiger Teil des großen Interreg-Puzzles. Sie hat seither […]

    Mehr >

  • Kulturveränderung im Gesundheitswesen – ja, bitte!

    Kulturveränderung im Gesundheitswesen – ja, bitte! Es ist leider keine Selbstverständlichkeit, dass Patienten bei wichtigen Entscheidungen rund um ihre Krankheit, Behandlungsmethoden und Möglichkeiten auf eine verständliche Weise mit einbezogen werden. Dies ist auch nicht realistisch oder in der Praxis leicht umzusetzen – oder etwa doch? Mit diesem Thema beschäftigt sich eins der neusten Interreg-Projekte, HERACLES. […]

    Mehr >

  • Aktiver Urlaub in einer naturschönen Umgebung

    Aktiver Urlaub in einer naturschönen Umgebung Swimmingpool, kühle Getränke am Strand und 30 Grad im Schatten – das ist für viele das Erfolgsrezept für einen schönen Urlaub. Aber es gibt auch jene, die in ihrem Urlaub nicht still sitzen wollen. Die, die aktiv sein, die Natur draußen erleben und sie am eigenen Körper spüren wollen. […]

    Mehr >

  • Vereint im Kampf gegen Krebs

    Vereint im Kampf gegen Krebs Krebs ist in jeder seiner Formen einer der schlimmsten Feinde des Menschen. Wir kennen sicherlich alle jemanden, der von Krebs betroffen gewesen ist – vielleicht sind Sie selbst Angehöriger oder Patient? Die Krankheit macht nicht vor der Landesgrenze halt, also warum sollte der Kampf gegen den Krebs dies tun? Vor […]

    Mehr >

  • Interreg-Projekt gründet neuen Museumsverband

    Interreg-Projekt gründet neuen Museumsverband Jeder Anfang hat auch ein Ende. Aber wenn ein Interreg-Projekt sich dem Ende nähert, kann dies auch bedeuten, dass etwas Neues beginnt. Dies zeigt die Konferenz im dänischen Nykøbing Falster, auf der drei Museen im September offiziell den NORDMUS-Verband gründeten. Das Interreg-Projekt NORDMUS nähert sich dem Ende und das Projekt verabschiedet […]

    Mehr >

  • Auf Wiedersehen, Projektberaterin Hannah

    Auf Wiedersehen, Projektberaterin Hannah Hannah Nagler-Olesen war von Anfang an ein Teil des Interreg-Teams. Mit ihrer langjährigen Interreg-Erfahrung, ihrem generellen Know-how und kernigem Humor hat Hannah dazu beitragen,  gute Ideen und viele neue Interreg-Projekte auf den Weg zu bringen. Ab dem 1. November 2018 hat Hannah sich dazu entschieden, bei Erhvervsstyrelsen in Silkeborg nach neuen […]

    Mehr >

  • Mit Sonnenschein in Rendsburg – der zweite Halt der Interreg-Karawane

    Mit Sonnenschein in Rendsburg – der zweite Halt der Interreg-Karawane Mittwoch, der 10. Oktober, war ein ganz besonderer Tag in Rendsburg, denn die Interreg-Karawane machte Halt. Im Herzen Schleswig-Holsteins haben wir unsere Informationszelte am Theaterplatz in Rendsburg aufgeschlagen. Der Weg vieler Bürger führte an der Interreg-Karawane vorbei und diese haben mit großer Neugier mehr über […]

    Mehr >

  • Intelligente Lösungen schaffen Arbeitsplätze

    Intelligente Lösungen schaffen Arbeitsplätze ”Made in ___“ – so steht es auf vielen Produkten in den Regalen der Geschäfte in sowohl Deutschland als auch Dänemark. Es gibt schon lange eine Tendenz in die Richtung, dass immer mehr Betriebe ihre Herstellung ins Ausland verlegen, um Geld zu sparen. Die Frage ist, ob wir einfach akzeptieren müssen, […]

    Mehr >

  • Landen Interreg-Ergebnisse in einer staubigen Schublade?

    Landen Interreg-Ergebnisse in einer staubigen Schublade Manchmal hört man, dass EU-Gelder sich als teures Lehrgeld herausstellen. Bei Interreg Deutschland-Danmark ist es jedoch geglückt, durch einen ständigen Fokus auf Ergebnisse zu sichern, dass die EU-Gelder überwiegend einen Ausschlag in der Sichtbarkeit und Verankerung der Projektergebnisse geben. Nicht selten wird ein Interreg-Projekt dadurch definiert, dass es zeitlich, […]

    Mehr >

  • Azubi in neuer Atmosphäre bei Interreg

    Azubi in neuer Atmosphäre bei Interreg Mein Name ist Melanie, ich bin 22 Jahre alt und wohne in Vejle mit meinem Freund und unserer Katze. Ich verbringe meine Freizeit mit meiner Familie, mit Freunden und ich betreibe Fitness. Ich befinde mich in der Ausbildung  zur Büroassistentin bei der Region Syddanmark, genauer gesagt im Regionshaus der […]

    Mehr >

  • Mit Interreg in eine grüne Zukunft

    Mit Interreg in eine grüne Zukunft Seit Jahren ist die Erzeugung erneuerbarer Energie und Energieeffizienz weltweit ein politischer Schwerpunkt. Erneuerbare Energiequellen, wie z.B. Wind- und Sonnenenergie, sind in unserer Programmregion sehr stark verankert und bereits jetzt wird ein Großteil der Energie durch erneuerbare Energiequellen produziert. Davon profitieren auch die regionalen Unternehmen – viele regionale Unternehmen […]

    Mehr >

  • Gemeinsam Grenzen überwinden

    Gemeinsam Grenzen überwinden Eine Zusammenarbeit ohne kulturelle oder sprachliche Barrieren – Das wünschen sich wahrscheinlich die meisten, wenn sie ein Projekt starten. Genau dieses Thema greift das Interreg-Projekt kultKIT: Deutsch-dänische Begegnungen auf. Am 22. September hatte das Projekt seine Auftaktveranstaltung im dänischen Næstved. Insgesamt 80 Teilnehmer, unter anderem die Projekt- und Netzwerkpartner, Politiker und interessierte […]

    Mehr >

  • Die Interreg-Karawane zieht weiter

    Die Interreg-Karawane zieht weiter Der nächste Halt unserer Interreg-Karawane steht bevor. Am 10. Oktober besucht die Interreg-Karawane Rendsburg und wird am Theatervorplatz/Jungfernstieg zu finden sein. Die Interreg-Projekte Benefit4Regions, InProReg und UNDINE II werden gemeinsam mit Repräsentanten der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Rendsburg und Mitarbeiter des Interreg-Sekretariates vor Ort sein, um sich mit Bürgern über die fruchtbare deutsch-dänische Zusammenarbeit […]

    Mehr >

  • Neue Projekte genehmigt: Mathematik als Brückenbauer zwischen Deutschland und Dänemark – Wie geht das?

    Dem Institut für Mathematik an der Universität zu Lübeck wurde knapp eine halbe Million Euro für das neue Projekt mit dem Namen „MatKult – Mathematik mit Grenzwert“ zugesichert. Das übergeordnete Ziel ist es, Mathematik als Brücke zu nutzen, um das interkulturelle Verständnis zwischen Deutschen und Dänen zu fördern.

    „Mit Mathematik als universeller Sprache sollen vor allem Schüler, Studierende und Lehrer ihre Sprachkompetenzen entwickeln sowie ihr Verständnis für die Bürger auf der anderen Seite der Grenze verbessern. Ein neuer Ansatz, um Menschen beiderseits der Grenze näher aneinander zu bringen“, so Peter Sönnichsen, Ausschussmitglied des Kreises Plön und deutscher Vorsitzender des Interreg-Ausschusses, welcher bei seiner gestrigen Sitzung das neue Projekt genehmigte.

    Mehr >

  • Neues Projekt genehmigt: Patienten sollen ihren Krankheitsverlauf beeinflussen können

    Krankheitsverläufe und Therapieoptionen werden immer komplexer. Dies führt zu steigenden Beratungskosten im Gesundheitswesen und zu Herausforderungen für die Patienten, um die für sie richtigen Entscheidungen anlässlich ihrer Erkrankung zu treffen. Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) inklusive Partner aus Dänemark und Schleswig-Holstein sind sich dessen bewusst, dass Patienten mehr Mitspracherecht fordern und dies soll ihnen auch eingeräumt werden. Leichter gesagt als getan.

    Mehr >

  • Information zum Datenschutz bei Interreg Deutschland-Danmark

    Interreg Deutschland-Danmark Datenschutzinformation Unser Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte – Informationen nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Mit dieser Datenschutzinformation klären wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns und die Ihnen nach den datenschutzrechtlichen Regelungen zustehenden Rechte auf. Die Verwaltungsbehörde des Programms Interreg Deutschland-Danmark ist bei der […]

    Mehr >

  • 50 Mio. Euro in deutsch-dänische Projekte investiert

    Das Programm Interreg Deutschland-Danmark, finanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, hat seit Programmstart 2014 insgesamt 35 Projekte genehmigt, die einen Beitrag zu Entwicklung, Wachstum und Beschäftigung in Deutschland und Dänemark leisten.

    „Die deutsch-dänische Zusammenarbeit ist für mich eine Herzensangelegenheit. Es sollte selbstverständlich sein, dass Nachbarländer zusammenarbeiten, um gemeinsam Lösungen für gemeinsame Herausforderungen zu finden. Leichter gesagt, als getan. Genau aus diesem Grund brauchen wir EU-Programme, wie Interreg Deutschland-Danmark. Ich bin beeindruckt, dass wir es in relativ kurzer Zeit geschafft haben, viele Projekte zu genehmigen, die sich wichtiger Problemstellungen annehmen und Menschen auf beiden Seiten der Grenze zusammenbringen“, betonte Hans Philip Tietje, scheidender dänischer Vorsitzende des Interreg-Ausschusses, Region Syddanmark.

    Mehr >

Newsletter Interreg Deutschland Danmark – Jetzt hier anmelden!

Um den Newsletter zu abonnieren, sowie die Kenntnisnahme der Interreg-Datenschutzhinweise zu bestätigen, geben Sie bitte Ihre Mailadresse ein und drücken Sie danach auf „Newsletter abonnieren“.

Sie erhalten nach Absenden Ihrer E-Mail Adresse nach kurzer Zeit eine E-Mail, in der wir Sie bitten zu bestätigen, dass wirklich Sie die Person waren, die den Newsletter angefordert hat. Falls die Nachricht Sie nicht erreicht, prüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner. Klicken Sie zur Bestätigung Ihrer Anmeldung bitte auf den Link in der E-Mail. Erst dann tragen wir Ihre E-Mail in unseren Verteiler ein.

Danach erhalten Sie die nächste Ausgabe unseres Newsletters mit vielen aktuellen Neuigkeiten rund um Interreg Deutschland-Danmark und die einzelnen Projekte. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Newsletter abmelden

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie hier >


Newsletter Archiv

Hier können Sie den aktuellen Neswletter und auch ältere Ausgaben auf Ihren Computer laden. Aufgrund einer Systemumstellung erreichen unsere Links in den PDFs leider nicht immer ihr Ziel. Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne den Artikel, für den Sie sich interessieren per E-Mail zu. Wir bitten um Ihr Verständnis.